Network Timeserver NTS

Der Zeitserver NTS ist ein leistungsstarker NTP-Zeitserver im kompakten Gehäuse. Er wird überall dort eingesetzt , wo z.B. Computer-Systeme die exakte Zeit benötigen. Der NTS kann sowohl über NTP synchronisiert werden, als auch als eigenständiger NTP Server agieren. Zusätzlich kann dieser von einem DCF oder GPS Empfänger synchronisiert werden (z.B. GPS 4500). NTP Nebenuhren Werden über Unicast oder Multicast vom NTS Zeitserver.

Auch als Hauptuhr ist die Synchronisation von Subsystemen oder anderen Endgeräten per DCF möglich. Alarme werden als E-Mail bzw. SNMP Traps versendet. SNMP kann zur Einstellung bzw. Statusüber-wachung des NTS benutzt werden. Die komfortable Bedienung, Einstellung, Programmierung, Verwaltung und Überwachung ist über die MOBATIME-eigene Management Software MOBA-NMS rundet das System ab.

Die Highlights im Überblick

  • einfache Installation
  • platzsparendes Gehäuse
  • leistungsstarker NTP Server für kleine Netzwerke
  • geringe Anschaffungskosten
  • einfache Bedienung über MOBA-NMS

Technische Daten

Genauigkeit:

GPS (DCF Eingang) zu NTP Server: typisch < +/- 0,5 ms

DCF 77 Funkempfänger zu NTP Server: typisch < +/- 5 ms (Hinweis: DCF Offset der Quelle muss berücksichtig werden)

NTP client zu NTP Server: typisch < +/- 0,5 ms

GPS (DCF Eingang) oder NTP Client zuUhrenlinien typisch < +/- 0,5 ms + Genauigkeit der Uhrenlinien

Holdover (nicht synchronisiert) < +/- 0,1 Sek./Tag.Nach 24 Stunden Synchronisation über die Zeitquelle, hat die RTC ein Backup von mindestens 5 Tagen.

NTP Nebenuhren:

1 Linie mit Zeitzonen-Server Funktion über Multicast und Unicast

Bedienung:

Telnet oder SSH, MOBA-NMS über LAN, Bedienung über SNMP

Zeitsignalempfänger:

DCF 4500 / GPS 4500 (Ausgang für GPS 4500 Speisung verfügbar)

Speisung:

Externes Netzteil (im Lieferumfang enthalten) 100 - 240 VAC / 50-60 Hz / max. 12 W oder 24 - 28 VDC / 200 mAAbmessungen:

Gehäuse:

44 x 164 x 85 mm (BxHxT) ohne Anschlussstecker. Option: Montage-Set für Einbau in 19" Rack, 1 HE = 44 x 483 x 85 (HxBxT) ohne Anschlussstecker.

DTS 4128.timeserver

Ein NTP Zeitserver im aktuellen  NTP-basierten Distributed Time System

Der DTS 4128.timeserver ist eine hochpräzise Zeitreferenz für alle NTP Clients in mittelgrossen Netzwerken (LAN Ethernet / IP / UDP). Die Synchronisation kann wahlweise durch einen Zeitsignalempfänger (AD 450 oder GPS 4500) oder einem anderen NTP-Zeitserver im LAN oder Internet erfolgen. Der DTS 4128.timeserver kann alle Nebenuhren mit NTP-Uhrwerk, direktem NTP-Eingang oder mittels NMI (Network MOBALine Interface) synchronisieren. Über DCF-Stromschleifen lassen sich andere Geräte, z.B. Hauptuhren, steuern. Die hohe Systemsicherheit und Genauigkeit wird durch Master-Slave-Betrieb von zwei über Glasfaser verbundene DTS 4128.timeserver erreicht (redundanter Betrieb). Im Störfall wird automatisch von einem zum anderen Gerät umgeschaltet. Alarmmeldungen erfolgen über Alarmrelais, mit SNMP-Meldungen oder E-Mails.

Technische Highlights:

Zeitsignal-Ausgänge

  • NTP / SNTP, NTP Multicast
  • DCF-Zeitsignalausgang (Optokoppler passiv)

DTS Link (Redundanz):

  • Max. Länge des Glasfaserkabels, z.B.
  • Multimode Faser Ø 50 μm: max 550 m
  • Multimode Faser Ø 62.5 μm: max. 275 m
  • Steckplatz für Mini GBIC Modul (GigaBit Interface Converter) 1000Mbps, 3,3V

Netzwerk-Services:

  • NTP-Client NTP-Server, max. Anzahl NTP und SNTP Client-Anfragen: typisch > 100 Anfragen/Sek
  • SNMP V1, V2c, V3, inklusive Get, Put und Traps mit MD5 Authentifi kation und Data Encryption Standard (DES)
  • E-Mail für Alarmmeldungen (2 Adressen möglich)
  • Zeit, Datum, FTP (für Update).

Netzwerk-Interface:

  • 1 x 10BaseT / 100BaseTX (IEEE 802.3)
  • Datenübertragungsrate: Auto-Einstellung/Manuell
  • Anschluss: RJ45 (nur abgeschirmte Kabel erlaubt

Genauigkeit:

  • GPS (DCF-Eingang) zu NTP-Server: typisch < +/- 100μs
  • GPS (DCF-Eingang) zu DCF-Ausgang: typisch < +/- 10 μs
  • NTP zu interner Zeit: typisch < +/- 100 μs
  • Redundanter Betrieb: Master zu Slave, bei 20..25°C typisch: < +/- 1 μs

DTS 4132.timeserver

Mehrzweck-Netzwerkhauptuhr und -zeitserver

Der DTS 4132.timeserver setzt neue Massstäbe als Zeitreferenz für NTPClients in mittleren und grossen Netzwerken (Ethernet / IPv4 / IPv6). Dank seiner hohen Präzision und seinem intelligenten Konzept für redundanten Betrieb bietet er ein Höchstmass an Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit.

Der DTS 4132.timeserver bringt Ihnen diese Vorteile:

  • Ausgestattet mit zwei völlig unabhängigen LAN-Ports:
    – Stellt NTP in zwei unterschiedlichen Netzwerken zur Verfügung
    – Kann über den einen LAN-Anschluss synchronisiert werden und über den anderen LAN-Port die Synchronisierung eines unabhängigen Netzwerks ausführen.
  • Vielseitig einsetzbar aufgrund unterschiedlicher Zeitcode-Ausgänge:
    – NTP (über 1500 Anfragen/Sek)
    – 2x MOBALine / Pulslinie für Nebenuhren
    – 2x serielle RS 232 / RS 422 / RS 485-Schnittstelle
    – DCF Current Loop
    – DCF oder hochgenaue Synchronisationspulse (Optokoppler, RS 422)
  • Hohes Mass an Systemredundanz durch redundanten Betrieb über Glasfaserverbindung:
    – Hohe Verfügbarkeit
    – Master-Slave-Betrieb mit automatischer Umschaltung bei Auftreten eines Fehlers

DTS 4160.grandmaster

Präzision Timeserver, Grandmaster und PRC

Die DTS 4160-Zeitzentrale ist ein kombiniertes Hochleistungsgerät, mit dem Zeitverteilung und hochpräzise Zeit und Frequenzsynchronisation in gleichem Maße gewährleistet werden können. Bis zu 16 LAN-Schnittstellen (IPv4/IPv6) stehen zur Verfügung. Durch ein ausgeklügeltes Redundanz-Konzept, den langjährigen Erfahrungen mit herkömmlichen Zeitzentralen folgend, wird ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit sichergestellt.

Der DTS 4160.timecenter bringt Ihnen diese Vorteile:

  • Ausgestattet mit 4 völlig unabhängigen LAN-Ports:
    – stellt PTP in unterschiedlichen Netzwerken zur Verfügung
    – mehr als 10.000 Anfragen/Sekunden
  • Vielseitig einsetzbar aufgrund unterschiedlicher Zeitcode-Ausgänge:
    – 1x E1
    – 2x seriell RS 232 / RS 422 / RS 485 Interface
    – 1x pulse/frequence output
    – 1x DCF current loop output
    – 1x IRIG-B
  • Hohes Mass an Systemredundanz durch redundanten Betrieb über Glasfaserverbindung:
    – Hohe Verfügbarkeit
    – Master-Slave-Betrieb mit automatischer Umschaltung bei Auftreten eines Fehlers
  • Hochpräszise Zeitdaten:
    – Zeitempfang via GPS, GLONASS oder Beidou
    – Rubidium-Oszillator für hohe Holdover-Genauigkeit

Technische Highlights

Top Leistung - selbst für grosse Netzwerke

Der Hochleistungsserver DTS 4160 kann mehr als 10000 NTP- und SNTP Anfragen pro Sekunde verarbeiten.

Anschlüsse vorne:

  • USB-Anschluss für Software-Update, Wartung oder Dateidownload zum Zeitserver (z.B. Telegrammdateien, Zeitzonentabelle...)
  • 2 x LAN-Schnittstellen Rj45/10/100/1000MBit.
  • Schnittstelle für PC-Terminal, RS 232 Sub D 9p male

LEDs: Stromversorgung, Alarm, Synchronisation
Display: Zeit, Datum, Status, Alarm, IP...

Anschlüsse hinten:

  • Speisung: Netzanschluss, 2 x DC Stromversorgungseingänge
  • Alarm: Alarmrelaiskontakt
  • Synch.-Ausgänge:
    – 1x E1
    – 2x seriell RS 232 / RS 422 / RS 485 Interfaces
    – 1x DCF current loop output
    – 1x IRIG-B
    – 1x Frequenz/Puls output
  • LAN Anschlüsse
    – 1x RJ45 10/100MBit
    – 1x SFP
  • GPS-Antennenanschluß via BNC

E1-Ausgang als "PRC" (Primary Reference Source), d.h. Frequenzschnittstelle entsprechend ITU G.703 für SOH/SONET-Netzwerke.

Redundante Speisung


Der DTS 4132.timeserver verfügt über zwei überwachte Eingänge für eine vollkommen redundante Stromversorgung. Der nicht aktive Spannungseingang ist ebenfalls überwacht.

Mögliche Stromversorgungsvarianten:

  • 24 VDC, nicht redundant
  • 24 VDC + 24 VDC, redundant
  • 230 VAC + 24 VDC, redundant

Redundante Ausgänge

Serielles Telegramm, DCF und/oder Impulse bzw. Frequenzausgänge können vermittels zusätzlicher Umschalteinheit (ECO, External Change Over Unit) redundant gestaltet werden.